Warum Demeter? Warum Bio?

demeter-Logo

biodynamische Qualität

Was ist Demeter?

Demeter ist ein Markenzeichen für biodynamische Qualität. Es hat den Namen von der griechischen, dreifachen Muttergöttin Demeter, die für die Fruchtbarkeit der Erde, des Getreides, der Saat und der Jahreszeiten steht.

Rudolf Steiner, der Begründer der Waldorfpädagogik, initiierte diese älteste ökologische Form der Landwirtschaft seit dem Jahr 1924. Die sogenannte biologisch-dynamische Wirtschaftsweise gilt als die nachhaltigste, da sie dafür sorgt, dass die Humusschicht, die große Mengen Kohlenstoffdioxid bindet, kontinuierlich wächst. Mit Präparaten aus Mist, Heilpflanzen und Mineralien wird die Bodenfruchtbarkeit sowie die volle Entwicklung der spezifischen Aromen der Lebensmittel gefördert.

In Deutschland wirtschaften rund 1.400 Landwirte auf über 66.000 Hektar biologisch-dynamisch, international wird in etwa 50 Ländern von ca. 4.500 Bauern auf rund 142.000 Hektar nach Demeter-Richtlinien gewirtschaftet.

Dazu zählt auch die Ölmanufaktur Rilli, die als Hersteller und Verarbeiter mit Stolz ein Demeter-Zertifikat besitzt!

Die Förderung eines gesunden und respektvollen Zusammenspiels von Menschen, Tieren und Pflanzen sowie Erde und Kosmos steht auch bei uns im Mittelpunkt. Die Erzeugung unbelasteter Nahrungsmittel ist dabei nicht erstes Ziel, sondern Konsequenz.

Aus diesem Grund sind wir auch Mitglied im demeter Verein.

 

Europäisches staatliches Bio-Siegel

Bio-Siegel der Europäischen Union

Was ist Bio?

Bio ist ein von der EU gesetzlich definierter Begriff für Lebensmittel aus ökologisch kontrolliertem Anbau.

Die Lebensmittel dürfen, im Gegensatz zu konventionellen Produkten, nicht mit synthetischen Spritz- und Düngemitteln gedüngt werden, auf Abwasserschlamm angebaut oder gentechnisch verändert werden. Außerdem dürfen zu Bio-Lebensmitteln keine künstlichen Aromen, Geschmacksverstärker oder Farb- und Konservierungsstoffe zugefügt werden. Die biologische Landwirtschaft versucht mit möglichst naturschonenden und umweltschützenden Methoden zu arbeiten.

Begonnen hat das Ganze mit der Naturkost-Bewegung anfangs des 20. Jahrhunderts. Dort suchte man Lebensmittel, vor allem frisches Gemüse, das frei von Zusatzstoffen war. Daraus entwickelten sich mehrere Bio-Produktionsverbände. So auch der auf anthroposophischen Grundlagen basierende Demeter-Verband, der für Produkte aus einer biologisch-dynamischen Landwirtschaft steht.

2007 wurde die Europäische-Öko-Verordnung definiert, die besagt, dass man ökologische/biologische Erzeugnisse, kontrollieren und kennzeichnen muss. Im Juli 2010 wurde von der Europäischen Union das neue Bio-Siegel eingeführt.

Die Ölmanufaktur Rilli wird von der Öko-Kontrollstelle DE-ÖKO-007 (Prüfverein Verarbeitung ökologische Landbauprodukte e.V.) kontrolliert und hat daher auch ein Bio-Zertifikat.